Ausbildungsprojekt „Farbe bekennen“ (Fahrzeuglackierer)

 

Integration, Bildung und Ausbildung sozial benachteiligter Jugendlicher

 

IMG_1313 

Seit September 2010 bilden wir einzelne Teilnehmer, die zuvor bei uns in einer Berufsorientierungsmaßnahme waren und uns von der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis zugewiesen wurden in unserer Werkstatt zum Fahrzeuglackierer aus.

Es handelt sich hierbei um eine dreijährige Berufsausbildung mit regulärem Besuch der Berufsschule. Zusätzlich werden die Auszubildenden bei uns im schulischen Bereich und in ihrer individuellen Lebenslage unterstützt und nach Bedarf sozialpädagogisch betreut.

In Deutschland gibt es keinen Rechtsanspruch auf eine finanzielle Unterstützung von Ausbildungsbetrieben durch öffentliche Gelder.

Unterstützt wird das Projekt von der Schöck Familien Stiftung, der Bürgerstiftung Kehl, Wir helfen Kindern e.V., FAIR ways – SC Freiburg und seine Partner, den Lions Club Kehl, Kehl/Strasbourg, den Rotariern Lahr und Ortenau,  den Kiwanis Offenburg, den Vereinigten Großlogen von Deutschland, Firma ADA Cosmetics International, Firma Bürstner GmbH, Firma Intersport Hahn Kehl, Firma Edeka Straub , Riel Fruchthandel GmbH & C. KG,  Ulmer Fruchthandel GmbH & Co. KG,  sowie einzelnen privaten Personen.

Ein weiteres Ziel in diesem Projekt ist es, im Auftrag von anderen Firmen (die selbst nicht ausbilden können/wollen) ihre Lehrlinge in unserer Werkstatt auszubilden. Durch wirtschaftlichen Druck, immense Betreuung- und Anleitungszeiten können viele Betriebe auch keine Azubis mehr einstellen.

Die Vorteile für Betriebe bei einer Fremdausbildung sind:

• Riverside Kustomz übernimmt organisatorische Dinge wie schulische und
überbetriebliche Abläufe.

• Kein Zeitverlust oder Kosten durch fehlerbedingte Nacharbeiten während
der Ausbildungszeit.

• Gezieltes Training und Vorbereitung auf Zwischen- und Gesellenprüfungen
im praktischen wie auch im theoretischen Bereich.

• Die Firmenphilosophie der Fremdbetriebe wird gewahrt.
Nach der Ausbildung werden diese Gesellen als Facharbeiter in ihrem Mutterbetrieb zur Verfügung stehen.

Unser Team besteht aus einem Lackiermeister, einem Lackiergesellen, einem Jugend- und Heimerzieher und einer Lehrerin. Das Projekt ist in Kehl-Auenheim in einer 500 qm großen Fachwerkstatt mit einem separaten Schulungsraum angesiedelt.

Zu den „normalen“ Alltagsaufgaben in unserem Lackierfachbetrieb werden folgende zusätzliche Bereiche geschult und angeboten:

Oldtimer Restauration (Schwerpunkt)

Workshops im Bereich Linieren ( Pinstriping )

Workshops im Bereich Airbrush

 

Werden Sie Ausbildungspate! Hier gibt`s die Patenschaftserklärung Ausbildung als PDF-Datei

Zurück zur Übersicht